zalando

Die Erfolgsgeschichte von Zalando

Erfolgsgeschichte Zalando

Begonnen hat die Erfolgsgeschichte Zalando in Berlin Prenzlauer Berg. Ein kleiner Lagerraum im Büro. Von hier versendeten die Gründer Robert Gentz und David Schneider die ersten paar Schuhe innerhalb Deutschlands. Das Versenden von trendigen Schuhen war ein Teil des Konzepts, einen geeigneten Geldgeber mit cleveren Marketingideen ein weiterer Baustein in dem heute europaweit erfolgreichsten Unternehmen. Gentz und Schneider konnten ihre Investoren überzeugen und hatten großzügiges Kapital mit einem enormen Arbeitsplan für ihre neue Firma.

Die Investoren und der Name Zalando

Die Brüder Samwer gründeten Ende der 1990er Jahre das Internet-Auktionshaus alando.de und verkauften dieses kurze Zeit später gewinnträchtig an eBay. Auch das amerikanische Unternehmen für Schuhversand „zappos“ ging auf das Konto der Samwer-Brüder. Und so fand sich schnell der Name für die Jungunternehmer: Zalando.

Der schnelle Aufstieg einer kleinen Firma

Zu einer guten Geschäftsidee gehört natürlich jede Menge Kapital. Oliver, Marc und Alexander Samwer brachten im Jahr 2008 das Investorenkapital zu der damals noch kleinen Firma in Berlin mit. Mit dem Geld wurde der zielgerichtete Weg für das Erfolgsunternehmen geschaffen. Der heutige Geschäftsführer Rubin Ritter trat den Gründern 2010 bei. Im Gründungsjahr von Zalando sorgte man für eine Bilanz von über 300.000 Euro. Schon ein Jahr später wurde der Zalando Versandhandel für Schuhe in die Nachbarländer Österreich und Schweiz erweitert. Bereits zwei Jahre nach der Geschäftsgründung war Zalando marktführend im Internet-Schuhversand.

Aufgrund der finanziell guten Möglichkeiten begann Zalando 2010 mit der Fernsehwerbung, an der mittlerweile kein Zuschauer mehr vorbeischauen kann. Jede Werbeagentur wäre neidisch geworden. Die Zalando Werbung ist auffällig, schrill und spricht vor allem junge Leute an. Mit intelligenter Werbung und einer Marketingkombination im Internet und der Verbreitung der Marke im Fernsehen wuchs Zalando im Jahr 2011 explosionsartig. Kurze Zeit später, im Dezember 2011, expandierte die Firma mit ihrem Unternehmenskonzept nach Frankreich, um dort den Markt zu erobern. Aufgrund dessen kannten Zalando bereits nach kurzer Zeit 89 Prozent der Franzosen. Teil des Gesamtkonzeptes ist auch das Sponsoring von Fernsehsendungen wie “The Voice” und “Germanys Next Topmodel” in Deutschland, aber auch deren Ableger, die in den Niederlanden ausgestrahlt werden.

Weltweite Expansionen und starke Geldgeber

Eine weitere groß angelegte Expansion gab es in letzterer Zeit nach Belgien, Spanien und Schweden. Derzeitig ist Zalando in zehn europäischen Ländern als Modeversandhandel tätig und wächst zu einem der größten Versandhäuser Europas heran. Schon längst wurde der Schuhhandel mit Modeartikeln erweitert und spricht damit einen größeren Kundenkreis an. Polen und Norwegen sind die nächsten Länder, in denen Zalando expandieren will. Für das Jahr 2013 sind die Türkei und sogar Australien als neue Geschäftsfelder geplant.

Der erste reale Outlet Store wurde im März 2012 in Berlin eröffnet. Der kleine Lagerraum im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg reichte schon längst nicht mehr aus. Heute werden die gesamten Artikel in großen Hallen in Brieselang, Großbeeren und Erfurt gelagert. Das Erfolgsunternehmen Zalando, welches vor fünf Jahren mit einigen Mitarbeitern begann, beschäftigt heute mehr als 1000 Mitarbeiter an den verschiedenen Standorten.

Auch andere große Unternehmen sind bereits als Investoren bei Zalando eingestiegen. So hält der Tengelmann Konzern 10 Prozent am Unternehmen. Des Weiteren ist auch Kinnevik ein weiterer Geldgeber. Auch der milliardenschwere Investor Digital Sky aus Russland beteiligt sich finanziell an Zalando. Dennoch halten die Brüder Samwer nach wie vor den größten Anteil an Zalando in ihren Händen.
Mittlerweile ist Zalando sogar noch einen Schritt weiter gegangen und hat das Konzept mit einer eigenen Modelinie erweitert. “Zalando Collection” bietet Mode für Frauen. In der Kollektion werden die unterschiedlichen Modetrends aufgegriffen und von einer Berliner Designerin entworfen.

keine Kommentare »

erstellt von admin am 28 Sep 2012 in zalando